Void

Technik

Daunenfüllung

Daune ist ein hervorragendes Naturprodukt, das sich in keiner Form durch Kunstfaser ersetzen lässt. Verschiedene Daunenarten stammen von Enten, Gänsen oder Eidervögeln.
Schlafsäcke, die mit einer guten Daunenqualität gefüllt sind, zeichnen sich durch sehr hohe Isolationsleistungen sowie eine lange Lebensdauer aus. Jede Daunenfüllung beinhaltet auch einen gewissen Kleinfederanteil, welcher notwendig ist, da die Daune selbst keinen Kiel besitzt und somit völlig zusammengedrückt werden könnte. Durch die Zugabe von Federchen wird die Daunenfüllung stabilisiert und die für die Isolation nötigen Lufteinschlüsse bleiben erhalten.
Bei allen mit dem Lestra Daunenlabel versehenen Modellen beträgt der Mindestdaunengehalt 70%. Es handelt sich immer um neue Ware (Originalware). Jährlich werden ca. 600 Tonnen Federn und Daunen verschiedener Provenienzen aufbereitet und verarbeitet. In einem modernen Labor werden täglich Qualität, Reinheit und sanitärer Zustand der für Lestra Schlafsäcke verwendeten Daunen überprüft. Die Prüfungen umfassen Füllkraft, Vorhandensein von Fremdkörpern, Reife, Zusammensetzung und Art der Daunen. Diese Methoden ermöglichen die Ermittlung und Verwendung von Materialien gleichbleibender Qualität.

Füllkraft:
Vielfach wird der für die Langlebigkeit des Schlafsacks mitentscheidende Loft (Füllkraft) der Daune nicht angegeben. Lestra gibt die Füllkraft der Daune nach US-Norm in "Cuin" an. Dies ist die Bezeichnung für cubic inches (= 16,387 ccm) pro Unze (= 28,35 g). Die Füllkraft der Lestra Daunenmischung wird wie folgt angegeben:
- original Qualitätsgänsedaune = 80% Daune / 20% Federn / 540 Cuin
- original weiße Qualitsgänsedaune = 90% Daune / 20% Federn / 650 Cuin
- original Qualitätsentendaune = 70% Daune / 30% Federn / 480 Cuin
- original Qualitätsentendaune = 80% Daune / 20% Federn / 520 Cuin
- original weisse Qualitätsentendaune, teflonausgerüstet = 85% Daune / 15% Federn / 600 Cuin.
Je höher der Cuin-Wert ausfällt desto höher ist der Loft, die Bauschkraft der jeweiligen Daune.

Fremdkörper:
Daune ist ein Tierprodukt, das Allergien hervorrufende Substanzen enthalten kann. Diese Probleme vermeidet Lestra dadurch dass alle Daunenqualitäten entstaubt, gewaschen und sterilisiert werden. Fast alle Daunenfüllungen bei Lestra werden zusätzlich mit einer hauchdünnen Teflonschicht überzogen, was Allergien so gut wie vollständig ausschließt. Weitere Vorteile von Teflon siehe unten.

Reife:
Die geografische Herkunft, die Ernährung, Größe und Alter des Tieres sowie der Zeitpunkt des Rupfens sind für die Qualität der Daunen ausschlaggebend. Die Daunenqualität ist abhängig vom Alter der Tiere und ihrem Lebensbereich. Ein ausgewachsener Vogel aus kalten Regionen hat wesentlich größere und kräftigere Daunen als ein Vogel aus wärmeren Klimaregionen. Bei der Aufzucht in Mittel- und Osteuropa lässt man die Tiere voll ausreifen, damit die Qualität sich gut entwickeln kann. Die beste Daune kommt daher aus Osteuropa, den Pyrenäen und aus Kanada, was vor allem an den niedrigeren Temperaturen und der nicht-industriellen Aufzucht liegt.

Zusammensetzung:
Wenn sich Fasern, Bruch oder Staub in den Daunen befinden, vermindert dies die Wärmeleistung. Um ein gleichbleibend hohes Qualitätsniveau garantieren zu können, ist es notwendig, die Verarbeitung der Daunen in der Hand zu haben. Obwohl es hierzu keine offizielle Norm gibt, hat Lestra immer klar und deutlich die Zusammensetzung der verwendeten Daunen angegeben. Eine Untersuchung des staatlichen Verbraucherinstituts bei einem mit 90% Daunenanteil angegebenen Lestra-Schlafsack ergab einen tatsächlichen Daunenanteil von 95% gegenüber 5% Kleinfedern, was nach IDBF (Internationales Daunen- und Federnbüro) anerkannt ist.

Art:
Ergänzt wird die Kontrolle durch die Überprüfung der angegebenen Daunenart (Gänse oder Enten), ob die Füllqualitäten den Angaben entsprechen oder nicht. Lestra legt besonderen Wert darauf, dass die Qualität der verwendeten Daunen immer unzweideutig und klar angegeben wird.

 

Mit Teflon® ausgerüstete Daunen und Federn

Es gibt viele Gründe, Federn und Daunen anderen Füllmaterialien vorzuziehen. Besondere Merkmale sind hervorragende Isolationseigenschaften, geringes Gewicht, ausgezeichnete Atmungsfähigkeit und eine einzigartige Fähigkeit, Volumen wiederzugewinnen. Jedoch hatten diese vorzüglichen Eigenschaften bisher einen versteckten Nachteil: Gewaschene Daunen und Federn verloren bislang ihre wasserabstoßenden Eigenschaften. Die Daunen klebten in feuchtem Zustand zusammen und benötigten längere Zeit zum Trocknen. Um diesen Nachteil zu überwinden, hat Interplume ein Verfahren entwickelt, womit Daunen ihre wasserabstoßende Fähigkeit zurück erlangen und das zugleich ihre natürlichen Eigenschaften verbessert: die Ausrüstung mit Teflon®. Als industrielles Verfahren angewendet, verleiht diese Ausrüstung den Daunen und Federn Wasser abstoßende Eigenschaften und bildet einen unsichtbaren Schutzmantel, der die natürlichen Merkmale über lange Zeit erhält.

Wiedergewonnene Wasserabweisung:
Die durch die Ausrüstung mit Teflon® wiedergewonnene Wasserabweisung ist der deutlichste Vorteil. Die Federn weisen jegliches von außen eindringende Wasser ab. Schlafsäcke, die extremen Wittterungsbedingungen ausgesetzt sind, behalten ihre volle Isolationsfähigkeit.

Atmungsaktivität beibehalten:
Die Ausrüstung mit Teflon® beeinflusst nicht die natürliche Atmungsfähigkeit der Daunen. Obwohl sie die Aufnahme von Wasser verhindert, sorgt sie ebenso für einen raschen Feuchtigkeitstransport von innen nach außen.

Optimale Bauschfähigkeit:
Die Ausrüstung mit Teflon® verbessert die Bauschfähigkeit der Daunen und Federn. Dies ermöglicht eine Reduzierung des Füllgewichts ohne Einfluss auf das Volumen.

Waschen und Trocknen leicht gemacht:
Mit Teflon® ausgerüstete Daunenfüllungen sind einfach zu waschen. Wenn man die Waschvorschriften genau beachtet, bleibt die Füllung auch nach wiederholtem Waschen wie neu. Die wasserabstoßende Eigenschaft erlaubt ein doppelt so schnelles Trocknen, wobei das Trocknen im Tumbler die Ausrüstung reaktiviert.

Schutz gegen Geruch und Staub:
Die Ausrüstung mit Teflon® erreicht bei Daunen und Federn effiziente geruchs- und staubabweisende Eigenschaften. Eine antibakterielle Behandlung ist somit nicht erforderlich.

Ein umweltschonendes Verfahren:
Die Ausrüstung mit Teflon® ist umweltschonender als konventionelle Verfahren. Teflon® ist FCKW-frei und dermatologisch getestet.

Leichteres Füllen:
Teflonbehandelte Daunen vereinfachen das automatische Füllen.

Längere Lebensdauer:
Die Ausrüstung mit Teflon® vermindert die Reibung zwischen den Federn und hält sie gesund.

Diese Füllung wird bei allen hochwertigen Lestra Daunenschlafsäcken eingesetzt.

 

Reißverschluß wahlweise rechts oder links

Bei fast allen unseren Schlafsäcken können Sie den Reissverschluss sowohl links als auch rechts bestellen.

RV-Rechts bedeutet:
Der Reissverschluss befindet sich auf der rechten Seite, wenn man im Schlafsack liegt.

RV-Links bedeutet:
Der Reissverschluss befindet sich auf der linken Seite, wenn man im Schlafsack liegt

Unsere Empfehlung:
Linkshänder kommen in der Regel mit einem rechtsseitigen RV besser zurecht,
Rechtshänder dagegen mit einem linksseitigen RV.

 

Expeditionstauglich

Schlafsäcke, die mit diesem Merkmal ausgestattet sind, eignen sich für den Einsatz bei Hochgebirgsexpeditionen oder für extrem kalte Regionen. Diese Modelle wurden vielfach im praktischen Einsatz erprobt.

 

Anwendungsbereiche und Temperaturangaben

Die Angaben über Temperaturanwendungsbereiche sollen nur als grobe Richtwerte verstanden werden. Zu viele Faktoren stehen einer Klassifizierung im Wege. Konstitution und Verfassung des Benutzers spielen eine ebenso große Rolle wie die verwendete Unterlage. Wesentlich ist vor allem die Höhe der Luftfeuchtigkeit sowie der sog. Windchill-Faktor. So können z.B. -10°C bei geringer Luftfeuchtigkeit und Windstille angenehmer empfunden werden als 0°C bei hoher Luftfeuchtigkeit und starkem Wind.

Der Gebrauch eines Schlafsacks wird stark vom Wetter und dem Verhalten des Benutzers beeinflusst. Lestra gibt drei Temperaturbereiche (Comfortbereich, Comfort Limit, Extrembereich) an und teilt die Schlafsäcke in Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter ein. Den Anwendungsbereich der für Expeditionen geeigneten Modelle gibt ein spezielles Symbol an.

Im Comfortbereich ist Schlafen ohne Schwitzen oder Frieren möglich. Diese Temperaturzone sollte maßgeblich für die hauptsächliche Verwendung des Schlafsacks sein.

Am Comfort Limit können empfindliche Personen bereits frösteln. Dennoch ist der Einsatz des Schlafsacks bis zu dieser Marke gefahrlos möglich. Empfindliche Personen können den Wärmeverlust des Körpers durch geeignete Kleidung (Thermowäsche etc.) zusätzlich vermindern.

Im Extrembereich zwischen Comfort Limit und Extrem wird zusätzliche Kleidung (Thermowäsche, Fleece- oder Wollkleidung usw.) benötigt, um sich vor Unterkühlung zu schützen. Selbst dann können empfindliche oder weniger trainierte bzw. erschöpfte Personen frieren.
Der untere Extrembereich gilt als minimale Überlebenstemperatur!

Alle hier genannten Temperaturen werden nach der neuen, europaweit gültigen Testnorm prEN 13537 geprüft und angegeben. Bei Expeditionen wurden zum Teil die Extremtemperaturen bei gleichen Produkten höher bewertet. Dies gilt jedoch nur für gesunde, gut trainierte Menschen.

 

Marken-Kunstfaser

Mit der Entwicklung der Kunst- bzw. Hohlfaser wurde ein Füllmaterial mit guten Eigenschaften geschaffen, das allen Anforderungen gerecht wird. Sehr gute Kunstfasern sind extrem feuchtigkeitsbeständig und genauso komprimierbar wie Daunen und haben bewiesen, dass nicht nur Daunen wirklich wärmen. Durch ständige Forschungsarbeit wird die Qualität der Kunstfaser von Jahr zu Jahr noch weiter gesteigert. Wichtig ist die Bauschkraft der Füllung (Loft) sowie die Oberflächenbehandlung. Voraussetzung hierfür ist eine gute Konstruktion der Filamente, denn dies bedeutet optimalen Loft mit bestem Isolationsvermögen. Viele Hohlfasern werden auf der Oberfläche mit einer zusätzlichen Silikonisierung versehen, welche der Faser einen besseren Loft und besseres Isolationsvermögen gibt. Bei vielen Billigprodukten verschwindet die Silikonisierung aber schon nach einigen Waschvorgängen und die Füllung verliert somit an Loft.

 

GoldReflect' Line

Die High-Tech-Membrane GOLD Reflect' Line von Solares Technologies bietet entscheidende Vorteile, gerade bei Schlafsäcken. Das biokeramische Material fördert unter anderem die Durchblutung der Haut und unterstützt die Zellregeneration. Die Funktions- und Wirkungsweise wurde wissenschaftlich nachgewiesen und europaweit patentiert. Dabei nutzt das Material aus einem keramischen Verbund von 30 Metalloxyden die langwellige Infrarotstrahlung und ihre positiven Auswirkungen auf den menschlichen Körper.
Doch die Membrane sendet nicht nur eigene Infrarotwellen, sie reflektiert darüber hinaus die natürliche Strahlung des Körpers. Ein Teil der Energie, d.h. Wärme, die uns normalerweise verloren geht, wird so reflektiert und geht uns buchstäblich “unter die Haut”. Denn die langwellige Strahlung reicht nicht tiefer als bis in den subkutanen Bereich. Dort bewirkt sie eine bessere Durchblutung, da die Blutgefäße erweitert werden und sich die Hauttemperatur erhöht.
Mit einem Wort: unser Körper produziert mehr Wärme, die im Schlafsack für entspannten, ruhigen Schlaf sorgt.

Vorteile auf einen Blick:
- Anregung der Durchblutung
- verbesserter Zellstoffwechsel mit höherer Zufuhr an Nährstoffen und Sauerstoff
- Lösen von Muskelspannungen und schnellere Erholung
- schnellere Entfernung von Toxinen, die sich nach körperlicher Anstrengung im Blut bilden
- allgemeine Verbesserung des körperlichen Gleichgewichts

 

V-Kammer-/Querkammer-Konstruktion

V-Kammer-/Querkammer-Konstruktion mit Stegnähten

 

Doppelkammer-Konstruktion

Doppelkammerkonstruktion, 2-lagig

 

Ein-Lagen-Konstruktion

Einlagig, gesteppte Nähte.

 

Jahreszeiten

Anwendungsbereiche und Temperaturangaben

Lestra gibt für alle Schlafsäcke drei Temperaturbereiche (Comfortbereich, Comfort Limit, Extrembereich) an und empfiehlt darüber hinaus die optimale Jahreszeit für den Einsatz. Den Anwendungsbereich der für Expeditionen geeigneten Modelle gibt ein spezielles Symbol an.

Der Gebrauch eines Schlafsacks ist sehr stark von seinem Besitzer abhängig. Die Angaben über Temperaturanwendungsbereiche sollen deshalb auch nur als grobe Richtwerte verstanden werden. Zu viele Faktoren stehen einer Klassifizierung im Wege. Konstitution und Verfassung des Benutzers spielen eine ebenso große Rolle wie die verwendete Unterlage. Wesentlich ist vor allem die Höhe der Luftfeuchtigkeit sowie der sog. Windchill-Faktor. So können z.B. -10°C bei geringer Luftfeuchtigkeit und Windstille angenehmer empfunden werden als 0°C bei hoher Luftfeuchtigkeit und starkem Wind.

Die Temperaturbereiche lassen sich wie folgt definieren:
Im Comfortbereich ist Schlafen ohne Schwitzen oder Frieren möglich. Diese Temperaturzone sollte maßgeblich für die hauptsächliche Verwendung des Schlafsacks sein.

Am Comfort Limit können empfindliche Personen bereits frösteln. Dennoch ist der Einsatz des Schlafsacks bis zu dieser Marke gefahrlos möglich. Empfindliche Personen können den Wärmeverlust des Körpers durch geeignete Kleidung (Thermowäsche etc.) zusätzlich vermindern.

Im Extrembereich zwischen Comfort Limit und Extrem wird zusätzliche Kleidung (Thermowäsche, Fleece- oder Wollkleidung usw.) benötigt, um sich vor Unterkühlung zu schützen. Selbst dann können empfindliche oder weniger trainierte bzw. erschöpfte Personen frieren.
Der untere Extrembereich gilt als minimale Überlebenstemperatur!

Alle hier genannten Temperaturen werden nach der neuen, europaweit gültigen Testnorm prEN 13537 geprüft und angegeben. Bei Expeditionen wurden zum Teil die Extremtemperaturen bei gleichen Produkten höher bewertet. Dies gilt jedoch nur für gesunde, gut trainierte Menschen.

 

Lestra Micro-Thermo

Bei vielen unserer Leichtschlafsäcke verwenden wir das neu entwickelte Füllmaterial LESTRA MicroThermo. Die speziell für Lestra konzipierte Microfaser-Füllung stellt die ideale Kombination aus geringstem Gewicht und hoher Stabilität bei gleichzeitig größtmöglicher Isolation dar.

 

Toray Evolution 20

Diese Innovation von Toray Industries, dem Gewebespezialisten, kombiniert ein außergewöhnlich leichtes Produkt mit extrem hoher Festigkeit, Komfort und Performance. Ein Produkt welches für extreme Wetterbedingungen geschaffen wurde. Die Eigenschaften ultraleicht, winddicht, hochreißfest und atmungsaktiv machen das Evolution20 zum idealen Material für unsere Schlafsäcke.

 

Primaloft ONE

Primaloft® ist einer der führenden Hersteller von Kunstfaserfüllungen. Durch das patentierte Verfahren Convexion Technology und die einzigartige Struktur bietet Primaloft ONE® beste Isolation bei kleinstem Gewicht. Die feinen Fasern sind extrem wasserresistent und dabei trotzdem atmungsaktiv.

 

Lestra Thermo Xtreme

Diese speziell für Lestra konzipierte Microfaser-Füllung stellt die ideale Kombination aus minimalem Gewicht und hoher Stabilität bei gleichzeitig größtmöglicher Isolation dar.

 

Lestra Loft 4

Eine von Lestra entwickelte 4-Loch Hohlfaser, die hohe Isolationswerte mit sehr guter Reißfestigkeit kombiniert. Eine hochwertige Silikonisierung schützt die Faser und erhöht die Lebensdauer der Füllung und damit auch des Schlafsacks.

 

Lestra Loft 7

Als Weiterentwicklung von Lestra Loft 4 bietet diese 7-Loch Hohlfaser von Lestra noch einmal deutlich höhere Isolationswerte, dadurch, dass die Faser bei gleicher Stärke noch mehr Luft binden kann. Gleichzeitig ist die Faser geschmeidiger und lässt sich noch besser komprimieren.

 
Void
LESTRA Vertrieb Deutschland | Native Experts GmbH | Im Gaiern 12 | 71287 Weissach | Fax + 49 (0)7044 90 193 20 | info@native-experts.de